Sonne in den Fischen

Die Sonne wandert am 18. Februar in das Fischezeichen, das Zeichen der bedingungslosen Liebe! Da die Sonne im Quadrat zur Mondknotenachse steht, könnte es in dieser Zeit zu karmischen Begegnungen kommen, die dich völlig in den Bann ziehen, denn Mars und Venus spazieren noch bis Ende März im Duett durch den Steinbock. Das könnten also Verbindungen von langer Dauer sein! Anfang März ziehen die beiden an Pluto vorbei, da wird es leidenschaftlich und tief oder es fliegen die Fetzen! 

Das Fischezeichen kann aber auch trügerisch sein, denn es birgt ebenso Täuschungen und Verrat sowie Träumereien - Traumzeit! Künstlerische Aktivitäten gelingen gut in dieser Zeit, panta rhei - alles fließt! Vielleicht gibt es ein Herzensprojekt, das du in die Welt bringen möchtest?

Jetzt ist auch Narrenzeit. Du kannst selbst die Närrin sein, die sich etwas erlaubt, das sie sonst nie wagen würde! Aber aufgepasst wer dir begegnet! Ist es tiefe Seelenliebe, eine Liebelei oder gar eine Abhängigkeit? Geniesse diese Begegnungen, aber warte ab, bis die Sonne in den Widder wandert (20.03.) Dann wird sich zeigen, ob die Verbindung von Dauer ist, oder ob du einen klaren Schnitt machen musst! Lilith wird dir dabei helfen, unabhängig zu bleiben. Lilith ist die wilde Frau, die wie eine Amazone ihre Freiheit über alles liebt und dem Mann auf Augenhöhe begegnet. Lass dich nicht von der rosa Brille täuschen, die in der Fischezeit deine Urteilsfähigkeit aufweichen könnte. Lilith muss die Spannung halten, damit dein kindliches Vertrauen in die bedingungslose Liebe nicht missbraucht wird. Es gilt also die Balance zu halten zwischen Hingabe und Eigenverantwortung. 

Die Fischezeit ist auch die Spiritualität. Du kannst in dieser Zeit besonders gut deine Sensitivität schulen und wahrnehmen, was zwischen den Welten fließt. In der Natur läßt sich das besonders gut wahrnehmen. Also raus in die Frühlingsluft und lausche dem Flüstern des Windes und der Natur.