Sonne im Wassermann

 

Sonne im Wassermann

20.01.22

 

 

Eine sehr aufgeladene Wassermann-Sonne beginnt diesen Monat. Die Sonne wandert vom Steinbock ins Wassermann-Zeichen und hat Pluto im Gepäck. Es werden tiefe Transformationsprozesse angestoßen, die durchaus eine karmische Bedeutung haben können. Alte Themen rufen nach Wandlung und wollen erlöst werden, bevor dann Anfang Februar zu Imbolc ein neuer Same gelegt werden kann, neue Visionen nach Manifestation rufen. Der Vollmond am 18.01. gibt da sicher schon einen Vorgeschmack auf das Thema und mit der Uranus-Sonne am 20.01. kommt dann die Sprengkraft hinzu. Es gilt also aufmerksam zu sein, denn der Pluto hat eine mächtige Sogkraft. In der Mitte und in der Ruhe bleiben ist da ein gute Richtschnur für diese aufgeladenen Tage. Zu Imbolc können wir dem Ganzen dann eine neue Richtung geben und zwar eine, die mehr Stabilität und Orientierung gibt. Mehr dazu dann Anfang Februar. 

 

Mit Sonne Pluto steht uns aber auch ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung, endgültig alte Verhaltensmuster abzulegen und Platz für neue Träume und Visionen zu schaffen. Dabei hilft uns unser inneres Kind (der Mond) und unsere weibliche Urkraft (Lilith), die Schubkraft erhalten (Mars). Es gilt Maß zu halten, weder in das eine noch in das andere Extrem zu fallen und den Frieden zu halten.